I-AM Global Macro Convexity Fund

Fokus auf konvexe Auszahlungsprofile

Der I-AM Global Macro Convexity Fund verfolgt eine diskretionäre Makrostrategie und wird über Derivate in eine Vielzahl unterschiedlicher Risikofaktoren und Asset-Klassen investieren. Der Fokus wird dabei auf konvexe Auszahlungsprofile gelegt.

„Der Einsatz von maßgeschneiderten Derivaten ermöglicht Risikoprofile, die in turbulenten Zeiten zu stabiler Performance führen sollen.“

Thomas Wihan, Senior Fund Manager bei I-AM

Konvexe Positionierung

  • Begrenztes Verlustpotenzial (die investierte Prämie).

  • In Zeiten ruhiger Märkte investiert der Fonds einen Teil seines Vermögens in Produkte, die vom Zeitablauf profitieren, z.B. Devisen-Carry-Trades, die den Zeitwertverlust von Optionen kompensieren.

  • Die Positionierung durch Long-Optionen bewahrt den Fonds in der Regel davor, bei Marktstörungen zu einem Zwangsverkäufer zu werden.

Fokus auf drei übergeordnete Anlageziele

  • Absolute Return - Generierung von Erträgen unabhängig von der Marktlage durch ein ausgewogenes Portfolio (ausbalancierte „risk on“, risk off“ und markneutrale Positionierung).
  • Geringe oder negative Korrelation zu den traditionellen Asset-Klassen - Das breite Anlage-Universum (Aktien, Währungen, Zinsen, Credit sowie deren Volatilitäten und Korrelationen) gewährleistet ein Exposure gegenüber einer Vielzahl an Risikofaktoren und somit einen hohen Grad an Diversifikation.
  • Risikoreduzierendes Potenzial - Durch das aktive Eingehen von Long Volatility-Positionen kann der Fonds in der Asset Allocation eine portfoliostabilisierende Wirkung bieten und dadurch unterschiedliche Hedging-Ansätze kostengünstig ersetzen.

"Risk on - Risk off" und marktneutrale Trades

Asymmetrische Risikoprofile, wie z.B. der Kauf von Optionen, ermöglichen es dem Fonds, im Falle von großen Marktbewegungen zu profitieren, wobei das Risiko grundsätzlich auf die Optionsprämie beschränkt bleibt. Dadurch können auch in unsicheren Zeiten Erträge erwirtschaftet werden, da die Positionen durch ihre Sensitivität auf den Anstieg der Volatilität überproportional profitieren und für eine Stabilisierung der Performance sorgen. Andererseits werden langfristig interessante Investitionsmöglichkeiten, wie z.B. Zinskurvensteilheit oder Hochzinswährungen, als strategische Positionen ins Portfolio gelegt. Diese sollten einen Basisertrag liefern.

Bei der Portfoliokonstruktion wird auf Ausgewogenheit geachtet – „risk on“, „risk off“ und marktneutrale Trades halten einander die Waage. Um eine möglichst niedrige Korrelation zu traditionellen Anlageklassen zu erreichen, werden dem Portfolio Tail-Risikopositionen hinzugefügt. Ziel dieses Ansatzes ist es, die Verluste von „risk on“-Positionen im Falle von Marktturbulenzen zu absorbieren. Diese strukturelle Long-Volatilitäts-Positionierung sollte besonders in Zeiten von Marktstörungen gut funktionieren und wird quer über alle Anlageklassen angewendet.

„Die Fondstrategie erfordert einen Risikomanagement-Zugang auf der Einzelpositionsebene. Dafür ist ein Verständnis der einzelnen Risikotreiber und ihrer Entwicklung im zeitlichen Verlauf notwendig.“

Marko Milovanovic, Senior Risk Manager bei I-AM

Factsheet & Marktkommentar

Der I-AM Global Macro Convexity Fund investiert weltweit in unterschiedliche Assetklassen nach einem diskretionären Ansatz, der die Flexibilität und schnelle Reaktionszeit innerhalb von genau definierten Risikomanagement-Grenzen nutzt. Im Vordergrund der Strategie steht ein opportunistisches Handeln (d.h. Positionen werden nur eingegangen, wenn die Risikofaktoren im historischen Vergleich günstig bewertet erscheinen). Bei der Portfoliokonstruktion wird auf Ausgewogenheit geachtet - „risk on", „risk off" und marktneutrale Positionen halten sich die Waage. Die verwendeten Produkte umfassen sowohl die traditionellen Instrumente wie Aktien und Anleihen als auch börsengehandelte und OTC-gehandelte Derivate, wobei der Fokus auf Konvexität liegt. Es kommen somit überwiegend asymmetrische Auszahlungsprofile zur Anwendung, die ansprechende Renditeerwartungen bei grundsätzlich überschaubarem Risiko bieten.

Aktuelle Fondsinfos

Factsheet
Gesetzliche Verkaufsunterlagen

Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen („KID", „KIID") sowie der Jahresbericht und, falls älter als acht Monate, der Halbjahresbericht. Diese Unterlagen stehen dem Interessenten bei der Kapitalanlagegesellschaft LRI Invest S.A., 9A Rue Gabriel Lippermann,5365 Schuttrange, Luxemburg, sowie im Internet unter www.lri-invest.lu kostenlos in deutscher Sprache zur Verfügung.

nach oben